Die Botschaft dargestellt als Bild

   

Wir haben nun offensichtlich den richtigen Schlüssel gefunden, um aus dem anfänglichen Datenstrom ein Bild zu erzeugen. Und dies war eigentlich gar nicht so schwer. Das schwerste kommt aber erst noch: Man muß nun versuchen, den wirklichen Inhalt der Botschaft zu verstehen!

Nebenbetrachtungen: Natürlich wäre auch eine Lebensform denkbar, die nicht von links nach rechts schreibt, sondern die es gewohnt ist, von rechts nach links zu schreiben und zu lesen (und zu denken). Selbst innerhalb der menschlichen Species gibt es dafür ja Beispiele.

Dies würde aber in Wirklichkeit kein Problem darstellen; der Inhalt bliebe exakt der gleiche. Denn auch wenn eine Lebensform die Botschaft von rechts nach links schreiben würde, und somit ein spiegelverkehrtes Bild erhält, würde sie diese auch (wie von ihr gewohnt) von rechts nach links lesen, und somit die gleichen Informationen erhalten, wie wir.

Tatsächlich habe ich schon in verschiedenen Büchern eine spiegelverkehrte Darstellung gefunden. Warum weiß ich nicht. Ich denke mal, die Autoren habe voneinander abgeschrieben bzw. -gemalt, ohne sich vorher Gedanken darüber gemacht zu haben.

Lediglich bei einer Zivilisation, die es gewohnt ist, von unten nach oben zu schreiben, könnte es gewisse Probleme geben. Da diese Lebewesen trotz ihrer Schreibweise wohl kaum auch ein Bild auf dem Kopf stehend malen würden, würden diese wohl bei gewissen Bild-Elementen einen falschen Eindruck von uns bekommen...

   

Zurück oder Weiter