Bild eines Very Large Array

VLA-Luftbild, bunt

Die "Very Large Array" (VLA) sind heute weit verbreitete Radioteleskope. Das oben abgebildete VLA besteht aus 27 Antennen, die in einem großem Y mit einem Duchmesser bis zu 36 Kilometern angeordnet sind. Die Antennen sind auf Schienen montiert, um die Auflösung variieren zu können.

Jede Antenne hat einen Durchmesser von 25 Metern. Zusammengenommen haben die 27 Antennen eine viel höhere Auflösung als eine Einzelantenne. Alle gewonnenen Daten werden in einem Rechenzentrum elektronisch kombiniert.

Desweiteren besteht heutzutage die Möglichkeit, selbst auf verschiedenen Kontinenten stehende Radioantennen zu kombinieren, wodurch man noch feinere Auflösungen erreichen kann.

VLA Detailaufnahme vom Boden, sw
Ein "Very Large Array" - VLA

Zurück