Ein weiterer Grund für die langsame Übertragungsrate war,

...daß die Botschaft anläßlich einer Feier ausgesandt wurde, und man die Gäste, die live den Tönen lauschten, nicht zu sehr langweilen wollte. Daher beschloß man, das einmalige Senden der Botschaft nicht länger wie 3 Minuten andauern zu lassen.

Man muß schließlich bedenken, daß es damals viele Kritiker gab (und es gibt sie auch noch heute), weswegen man nicht zuviel "riskieren" wollte. Aus meiner Sicht wäre jedoch eine viel längere Sendedauer (mit mehreren Wiederholungen der Botschaft) sehr wünschenswert gewesen...
(Aber ich hoffe immer noch, daß irgendein Wissenschaftler dies während einigen ungenutzten Minuten des Observatoriums bereits nachgeholt hat!)

Zurück